Gästebuch

Herzlich Willkommen!

Was haben Sie beobachtet?
Wie gefällt Ihnen die Stunde der Wintervögel?
Wie sehen Sie die Ergebnisse?
Was ist heuer besonders?
Haben Sie Tipps und Anregungen?

Teilen Sie hier Ihre Erlebnisse mit den anderen Teilnehmern. Kommentieren Sie unseren Kommentar!
Machen Sie mit!


Kommentar schreiben:

 
 
 
 
 
 
 
Felder mit * sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ihr Eintrag wird veröffentlicht, nachdem wir ihn freigeschaltet haben.
Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen oder zu bearbeiten, falls sie gegen die Netiquette verstoßen.
96 Einträge
Iris Schwarzmeier aus Parsberg schrieb am 24/01/2019 um 12:51 pm:
Hallo
In unserer Gegend war der Zähltermin etwas unpassend. Kein Schnee, keine Kälte. Erst seit einer Woche drängen sich die Vögel an unserem Futterhaus. Ein paar Kohlmeisen und jede Menge Tannenmeisen. Auch ein Eichelhäher kommt mal vorbei.Wir füttern vorwiegend gemahlene Walnüsse und Erdnüsse. Auch Sonnenblumenkerne sind dabei.
Mit freundlichen Grüßen
Iris
Walther aus Isaar schrieb am 15/01/2019 um 6:18 pm:
Zu Entschuldigen gibt es da leider nichts. Auch nach dem Löschen des Browser-Inhaltes geht weiterhin keine Meldung. Ebenso nicht im InPrivate-Modus des Internet Explorer. Weder wird im Start die verbleibende Zeit angezeigt noch baut sich die Mitmachen-Seite auf. Live-Ergebnisse gehen nicht anzusehen Seltsam, dass das Gästebuch geht....
Bei der nächsten Zählung werde ich die Eingabemöglichkeit vor dem Zählen einmal probieren und wenn es wieder nicht geht, bin ich nicht mehr dabei.
LBV-Team Vogelzählung schrieb am 15/01/2019 um 3:43 pm:
Liebe Naturfreunde,

wir möchten uns noch einmal dafür entschuldigen, dass es in diesem Jahr solche Probleme mit dem Meldeformular gibt. Wir arbeiten immer noch daran und dachten eigentlich, alles behoben zu haben. Das scheint leider nicht so.

Falls das Formular nicht laden sollte empfehlen wir immer mal wieder die Seite zu aktualisieren und den Cache vom Internetbrowser zu löschen. Dort können noch Daten vom alten "nichtfunktionierenden" Formular zwischengespeichert sein, weswegen das Formular nicht lädt.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, über den "Inkognito-Modus" des Browsers die Seite aufzurufen.

Liebe Grüße
LBV-Team Vogelzählung
Gerd Quednau aus Heimenkirch schrieb am 15/01/2019 um 11:47 am:
Auch ich habe über NABU meine Zählergebnisse gemeldet.Neue Situation durch den vielen Schnee,zusätzlich:1Eichelhäher,3 Pärchen Dompfaffen und weitere 3 Pärchen Amseln.
MfG Gerd Quednau
Walther aus Isaar schrieb am 14/01/2019 um 5:10 pm:
Anders als in den letzten 4-5 Jahren ist die Seite zum Eingeben "Mitmachen" über mehrere Zugänge (2 PC, Tablet) nicht erreichbar, baut sich nicht auf, zeigt nicht einmal die verbleibend zeit an, zeigt nicht Live-Ergebnisse, und das bis heute an mindestens 5 tagen bei mindestens 10 Versuchen. So werden die Teilnehmer abgeschreckt. Ich bin es leid und habe Telefax-Meldung gemacht, damit ich nicht umsonst gezählt habe.
Straub aus Nabburg schrieb am 13/01/2019 um 11:47 am:
Ich hatte wie jedes Jahr meine Vögel gemeldet. Leider muss ich aber feststellen, das in der Statistik meines Ortes die Anzahl bisher dort nicht berücksichtigt wurde! Am 9.01. meldete ich u.a. 112 Feldsperlinge... wir haben 8 Futterhäuser und füttern das ganze Jahr, deshalb diese hohe Anzahl der Vögel. Bei schlechter Witterung immer in dem Bereich 80-130 Feldsperlinge in einer Stunde!
Tauchen diese vom 09.01. noch in Ihrer Zählung auf?
Frank aus Ingolstadt schrieb am 12/01/2019 um 11:59 am:
Da die Seite des LBV zur Meldung der gezählten Vögel nicht funktioniert hat, habe ich meine Zahlen beim Nabu gemeldet. Jetzt wundere ich mich, daß die Zahlen vom LBV und vom Nabu scheinbar nicht zusammengeführt werden.
Das Ergebnis beim Nabu für Ingolstadt listet z.B. 2 Kernbeisser in insgesamt 52 Gärten auf. Beim LBV wird für Ingolstadt aber nur 1 Kernbeisser in 91 Gärten aufgeführt.
Werden die Daten noch zusammengeführt? Sind es dann 3 Kernbeisser in 143 Gärten oder was ist da richtig?

Leider war an diesem Wochenende kein "Flugwetter". Es waren relativ wenig Vögel unterwegs. Im Verlauf der Woche davor waren viel mehr Vögel unterwegs. Da hätte sich das Zählen wirklich gelohnt ...
Gerlinde Anger-Niklis aus 85461 Grünbach schrieb am 11/01/2019 um 3:38 pm:
Lieber Manfred,
wir haben diese Zählmethode angewandt. Unser Garten ist sehr naturbelassen. Wir haben einen sogenannten lebendigen Zaun mit alten Eschen. Daher auch die vielen Saatkrähen (können auch mehr als 28 gewesen sein). Zu den vielen Amseln sei gesagt, dass wir einen Zierapfelstrauch im Garten haben. Die Äpfelchen werden erst nach den ersten Frösten interessant für die Vögel. Gerade am frühen Morgen sind hier sehr viele Amseln am Werk. Letztes Jahr waren es Wacholderdrosseln. Ansonsten haben wir Futterhäuser, Futterstationen, Energieblöcke und -kuchen, Meisenknödel groß und klein usw. angebracht. Daher auch die große Anzahl von Feldsperlingen und Buchfinken.

Das war's und beste Grüße.
Manfred Holler aus 81739 München schrieb am 11/01/2019 um 2:50 pm:
Liebes LBV-Team,
leider öffnet sich die Mitmachen-Seite auch nach mehreren Versuchen nicht, daher auf diesem Weg die Meldung der Zählung am 06.01.19 von 10:45 bis 11:45:
Wacholderdrossel 2, Kohlmeisen 6, Amsel 2, Elster 1, Rabenkrähe 2
Roland Kreuzer aus Bad Brückenau schrieb am 11/01/2019 um 12:46 pm:
Verehrtes LBV Team,

gerne nehme ich an der Aktion der Vogelzählung im Winter teil, durch einen Presseartikel wurde ich darauf aufmerksam gemacht.
Gäste im Hotel finden auch großes Interesse an der Aktion und beteiligen sich mit Freude an der Zählung.
In unserem 10000m² großen naturbelassenen Garten mit Teich, Bach und kleiner Insel tummelt sich eine Vielzahl seltener Vögel.
Unter anderem ist der Eisvogel Dauer Gast, den man durch das Fenster beobachten kann wie er kleine Fische aus dem Deich holt. Auch hat sich das grünfüßige Deichhühnchen nach 3 jähriger Abstinenz wieder eingefunden und brütet auf dem Grundstück.
Bis zu 12 Wasseramseln konnte ich zeitweise, gleichzeitig auf einer kleinen Rasenfläche zählen.
Die Zählung bereitet viel Freude und macht das beobachten der Vögel noch interessanter.
Das Zählergebnis wurde Ihnen bereits gesondert mitgeteilt.

Mit freundlichen Grüßen
Irmgard aus Ingolstadt schrieb am 10/01/2019 um 8:07 pm:
Liebes LBV-Team,
leider hatte sich die "Mitmachen"-Seite trotz mehrfacher Versuche nicht aufgebaut! Ich wich auf die NABU-Seite aus, um meine Zählergebnisse einzugeben. Sorry, aber es geht ja um die Sache!
Manfred aus Regensburg schrieb am 10/01/2019 um 6:48 pm:
Liebe Gerlinde Anger-Niklis [10/01/2019 um 4:13 pm], du meldest:

"15 Amseln, 22 Feldsperlinge, 7 Buchfinken, ..., 28 Saatkrähen, 11 Grünfinken, ..."

Hast du dabei die vereinbarte Zählmethode:

"Bitte notieren Sie hier von jeder Vogelart die höchste Anzahl, die im Lauf einer Stunde gleichzeitig zu sehen war."

angewandt?
Gerlinde Anger-Niklis aus 85461 Grünbach schrieb am 10/01/2019 um 4:13 pm:
Liebe Vogelfreunde,
wegen technischer Probleme melde ich meine Ergebnisse auf diesen Weg. Beobachtet am 05.01.19 um 8.00 Uhr:
15 Amseln, 22 Feldsperlinge, 7 Buchfinken, 3 Kohlmeisen, 3 Blaumeisen, 1 Tannenmeise, 1 Weidenmeise, 2 Rotkehlchen, 3 Erlenzeisige, 2 Buntspechte, 1 Grünspecht, 1 Wintergoldhähnchen, 1 Kleiber, 1 Kernbeisser, 2 Elstern, 28 Saatkrähen, 2 Haussperlinge, 11 Grünfinken, 2 Türkentauben.
Wir waren beim Zählen zu zweit. Ich bin LBV-Mitglied.
Vor einigen Jahren haben bei der Vogelfütterung die Kohl- bzw. Blaumeisen in den Sträuchern bereits gewartet, bis sie wieder an das Futterhäuschen konnten. Heute kann man von Glück sagen, wenn man noch einige sieht. Das stimmt mich sehr bedenklich.
Liebe Grüße!
Gerlinde Anger-Niklis
J. Schone aus 90518 Altdorf schrieb am 10/01/2019 um 3:52 pm:
Da die Seite der Vogelzählung sich nicht öffnet, Ergebnis vom 6.1.19 auf diesem Weg: Amsel 2, Blaumeise 4, Buchfink 2, Erlenzeisig 6, Grünfink 2, Rotkehlchen 1, Kleiber 2, Haussperling 2, Dompfaff 2, Kohlmeise 3, Kernbeißer 1. Zählung an einer Futterstelle.
Christa G. aus Nürnberg schrieb am 10/01/2019 um 3:51 pm:
Die (für mich neue Eintragliste) ist eine tolle Hilfe. Danke den Programmierern!
Silke aus Herrsching schrieb am 10/01/2019 um 3:11 pm:
Die Aktion der Vogelzählung hat unserer Familie viel Spaß gemacht. Mit welcher Euphorie unsere Kinder daran teilgenommen haben, hat mich besonders gefreut. Ein Naturerlebnis der besonderen Art... vor allem, mit zwei Kindern RUHIG 1h auf der Vogelsuche zu sein, war ein Erlebnis für sich 🙂
Aber wir haben viele Tiere entdeckt.
Rudolf Ammermueller aus Neuhaus schrieb am 09/01/2019 um 2:16 pm:
Hatte Sumpfmeisen gemeldet, waren aber Schwanzmeisen. Hab ich heute wieder gesehen und die genaue Bestimmung nachgelesen. LG.
Eberhard Grebner aus 63755 Alzenau Hörstein schrieb am 09/01/2019 um 10:03 am:
wegen technischer Probleme Zählung 06.01.2019 11:00, auf diesem Weg:
Kohlmeise 7, Blaumeise 4, Sumpfmeise 2, Amsel 2, Feldsperling 4, Haussperling 4, Rotkehlchen 2,Grünspecht 1, Star 3

leider blieben in diesem die Kleiber aus
Hopf Dieter aus D - Markt Rettenbach/Allgäu schrieb am 08/01/2019 um 12:15 pm:
Habe am Sa. den 5.1.2019 folgende Vögel zwischen 10-11 Uhr an meiner Fütterung im Wald gezählt:
3 Blaumeisen, 3 Kohlmeisen, 2 Tannenmeisen, 2 Sumpfmeisen, 3 Haubenmeisen, 1 Kleiber, 3 Amseln, 1 Rotkehlchen, 1 Heckenbraunelle, 1 Zaunkönig, 2 Buntspechte, 1 Eichhörnchen ca. 14 Erlenzeisige und 3 Rötelmäuse. Ich bin LBV Mitglied
Heidrun Illinger aus Traunfeld schrieb am 08/01/2019 um 8:28 am:
Ich habe mir über jahrzehnt ein Vogelbiotop erhalten. Ich füttere das ganze Jahr. Unser Grundstück ist naturbelassen 13.000qm groß mit Bach. Es ist eine Freude meine Vielzahl von Vögeln zu beobachten. Wir hatten unter anderem 11 Amseln. Herrlich. Bei mit ist der Garten ein Vogelparadies.Da ich auch einen Futterkasten für Eichhörnchen habe, tummeln sich 5 dieser putzigen Fellnasen herum.
Ich bin bei jeder Vogelzählung dabei und Mitglied beim LBV und NABU.
Heidi Illinger
Eine große Natur und Tierliebhaberin